Ausstattung privater und öffentlicher Schwimmhallen
Lackspanndecken
Lackspanndecken für außergewöhnliche Raumperspektiven
G  a  l  e  r  i  e  n

Wo immer bei Neubau oder Renovierung außergewöhnliche Raumperspektiven eine zentrale Rolle spielen, bietet sich die Lackspanndecke als ideale Problemlösung an.
Sie vereint flexible Gestaltungsmöglichkeiten mit einer Vielzahl technischer Vorteile - von der schnellen Installation, der einfachen Pflege bis hin zu den hervorragenden Eigenschaften dieses einzigartigen Produkts.
Spanndecken sind lackierte Kunststofffolien, lieferbar in zahlreichen Farb- und Strukturvarianten. Mittels patentierter Profilleisten lassen sie sich praktisch unter jede beliebige Deckenkonstruktion montieren und das bei einer geringen Einbauhöhe von nur 3cm beziehungsweise 10cm, wenn zusätzliche Halogenspots integriert werden.
Diese und andere Vorteile gegenüber herkömmlichen Wand- und Deckenverkleidungen überzeugten bereits zahlreiche Architekten und Bauherrn.

Die maßgeschneiderten Decken können bis zu 100m² und mehr umfassen. Daher eignet ich die Lackspanndecke ideal für den Einbau in öffentlichen und privaten Schwimmhallen. Die Spanndecke ist völlig wasserunempfindlich - es bilden sich weder Kondenswasser noch Stockflecken. Sie trotzt Temperaturen von -30 bis 60°C und verbessert nebenbei auch noch die Raumakustik ganz entscheidend.
Die spiegelnde Oberfläche hat zudem einen angenehmen optischen Effekt: die baubedingt oft niedrige Deckenhöhe in Schwimmbädern weicht dem Eindruck einer exklusiven Großzügigkeit. Das Material selbst ist hingegen vollkommen blendfrei - so wird das Licht von Wand- und Deckenflutern reflektiert ohne das Auge zu stören.
Dabei ist die Spanndecke jederzeit abnehmbar und erlaubt somit den Zugriff auf Versorgungsleitungen, Kabel und Lüftungsschächte. Alles was hinter der Decke unsichtbar wird ist dadurch wartungsfreundlich zugängig. Anderseits lassen sich jedoch Leuchten, Spots und Lautsprecher aber auch Rauchmelder, Sprinkler und weitere Installationen, die freien Raum nach unten benötigen, in die Spanndecke integrieren.

 
© Copyright 2005 SCHWIMMBADTECHNIK LANGE GmbH